Seite wählen

Endlich nach mehreren Wochen malern, schleifen und mehr malern und schleifen habe ich endlich mein neues Regal fertig an seinem Platz neben meinem Ohrenbackensessel stehen.

Ich wollte etwas um meinen ganzen Papierkram, Bücher und sonstigen Kleinigkeiten die so rumlagen und die “frau” ab und zu braucht aufzubewahren. Es sollte auch ein Platz für meinen Laptop dabei sein, wenn ich ihn gerade nicht brauche und natürlich zu guter Letzt auch noch ein Platz für meine Kosmetiktücherbox, da ich ja recht häufig ein Taschentuch brauche. 😉 So begann ich also mit Ideen und Designs herumzuspielen und raus kam dann diese Aufteilung. Da das Regal nicht sehr tief sein sollte, kam mir die Idee meinen Laptop von der Seite reinzuschieben und sozusagen aufgestellt aufzubewahren. Ich wollte aber kein geschlossenes Brett auf der Vorderseite haben, also kam ich auf die Idee mit dem Gitter. Es ist zwar nicht das selbe Muster wie mein kleiner runder Tisch hat, aber es lockert das ganze einfach etwas auf.

Natürlich mag ich meinem kleinen runden Tisch – ein Geschenk von meiner Ma – noch immer total gerne, aber es war einfach nicht genügend Platz darauf. Jetzt habe ich also einen Platz für meinen ganzen Kram und einen extra Tisch für ein Glas und/oder einen Teller.

Ich fand ja die Idee von meinem Schreiner, die Regalbretter zum raus- und reinschieben beim Malern ganz praktisch, aber leider musste ich deshalb auch die Rillen langwierig ausschleifen um die Bretter nach dem Anmalen wieder reinschieben zu können. Leider war beim Anstreichen auch Farbe in die Rillen gelaufen! Aber ich hab’s jetzt geschafft und ich finde es sehr schön.

Gefällt es Dir?

Danke fürs reinschauen.

Regine

This post is also available in: Englisch

Pin It on Pinterest